Ist Globalisierung gut für Deutschland?

Ja Nein
Durch den Export werden viele Arbeitsplätze in Deutschland geschaffen Durch Outsourcing ins Ausland gehen viele Arbeitsplätze in Deutschland verloren oder verlieren an Sicherheit
Umweltschädliche oder gefährliche Arbeiten können ins Ausland ausgelagert werden. In anderen Ländern gelten nicht so strenge Umweltauflagen. Umweltverschmutzung und ihre Folgen betreffen letzenden Endes auch Deutschland.
Durch Verträge und Abkommen können internationale Standards zum Umweltschutz durchgebracht werden. Das Ökosystem in Deutschland wird durch neue Arten, z.B. graue Eichhörnchen, bedroht.
Deutschland gilt als Motor für Innovation, da es viele hochqualifizierte und gut ausgebildete Fachkräfte gibt. Andere Länder sind also von Deutschland abhängig. Deutschland wird zunehmend abhängig von aufstrebenden Industrienationen, z.B. technischer Innovationen aus China
Der Kontakt zu Menschen aus verschiedenen Ländern hilft, Voruteile abzubauen. Dadurch könnte es weniger Rassismus geben. Durch die Globalisierung immigrieren viele Menschen nach Deutschland und die Kulturen vermegen sich. Dadurch könnte Rasismus geschürt werden.
Die Währungsunion stärkt den Kurs des Euros. Durch die Währungsunion leidet auch Deutschland bei einer Finanzkrise in einem EU-Land
Aus den Beziehungen zu anderen Ländern ergibt sich ein diplomatischer Vorteil: Die Richtlinien werden vereinheitlicht und Verstöße können mit Sanktionen geahndet werden. Z.B. Verstöße gegen die Menschenrechte Deutschland verliert an Souveränität, da das EU-Parlament viele politische Entscheidungen trifft. Z.B. Produktionsstandards in der Landwirtschaft
Gegenseitige Abhängigkeit durch Handelsabkommen sichert den Frieden Sanktionen der EU bleiben wirkungslos.
Europaweit gilt die Menschenrechtskonvention. Z.B. gegen Sklaverei und für gerechten Lohn für geleistete Arbeit In Billiglohnländern werden die Arbeitskräfte ausgebeutet, z.B. Textilarbeiter in Indien.
Man kann innerhalb der EU seinen Wohn- und Arbeitssitz frei wählen. Menschen migrieren innerhalb von Europa aus bestimmten Ländern in bestimmten Ländern z.B. um zu studieren oder arbeiten
Der Handel wird durch offene Grenzen begünstigt. Preise werden durch Importe von Billigwaren gedrückt, der Wettbewerb wird verschärft.