Technologiefortschritt

  • Ratinalisierung: weniger Arbeitsplätze, mehr Roboter
  • mehr Dienstleistungsarbeitsplätze
  • hohe Investitions-, geringere Lohnkosten
  • hoher Fortbildungsbedarf bei Arbeitnehmern
  • häufigere Anassung an Veränderungen in der Arbeitswelt

Globalisierung

  • Produktionsstandort dort, wo die Kosten (z.B. für Löhne, Steuern, Energie, soziale Schutzrechte, Umweltauflagen) am niedrigsten sind
  • Erschließung von neuen Märkten
  • Produktion und Vertrieb der Produkte direkt im Ausland

Flexible und mobile Arbeitnehmer

  • Flexibilität: Arbeitnehmer passt sich durch hohe Selbstkompetenz und Bereitschaft zur Fortbildung an betriebliche Veränderungen an
  • Mobilität: Arbeitnehmer ist aus beruflichen Gründen zum Wohnortwechsel oder zum “Pendlertum” bereit
  • Veränderungen sind Zukunftschancen

Flexibilisierung der Arbeitszeit

  • Arbeitszeitkonten: Verrechnung der Plus- und Minusstunden
  • Jobsharing: zwei teilen sich einen Arbeitsplatz
  • Abrufarbeit: Arbeitnehmer hält sich in häuslicher Umgebung arbeitsbereit
  • Telearbeit: gearbeitet wird zu Hause
  • Vertrauensarbeit: freie Zeiteinteilung

Arten, Ursachen der Arbeitslosigkeit

  • konjunkturelle AL: Wirtschaftsrückgang
  • strukturelle AL: Wettbewerbsverlust
  • saisonale AL: Jahreszeiteneinfluss
  • friktionelle AL: Arbitsplatzwechsel
  • Mismatch-AL: Angebot entspricht nicht der Nachfrage nach Arbeitskräften

Abbau von Arbeitslosigkeit

  • Führen eines Jahresarbeitszeitkontos
  • Weiterqualifizierung dunf Umschulungsmaßnahmen
  • Überstunden durch Freizeit ausgeglichen
  • bei Auftragsspitzen Leiharbeitskräfte einsetzen

Schlüsselqualifikationen

  • Fachkompetenz: spezielle Berufskenntnisse
  • Handlungskompetenz: Fähigkeit des problemlösenden Denkens
  • Sozialkompetenz: Kontaktfähigkeit, Teamfähigkeit, Toleranz usw.
  • Selbstkompetenz: Kritikfähigkeit, Fähigkeit zur beruflichen, privaten Lebensgestaltung

Berufsbegleitende Fortbilfung

  • inner- und außerbetriebliche Seminare
  • Kurse an der Volkshochschule
  • Seminare bei Handwerksinnungen, Berufsverbänden
  • Selbststudium von Fachliteratur
  • Fernlehrgänge

Berufliches Schulesen

  • Technisches Gymnasium
  • Berufliche Oberschule
  • Technikerschule (z.B. für Elektrotechnik)
  • Berufsfachschule (z.B. für Maschinenbau)
  • Fachakademie (z.B. für Heilpädagogik)
  • Fernstudium

Berufliche Aufstiegsausbildung

  • Meisterkurs (Führen eines Handwerkbetriebs, Ausbilden von Azubis)
  • Technikerschule
  • Kurse für Industriemeister, Bilanzbuchhalter, Industriefachwirte
  • Fernstudium