Allgemeines

Phase Tätigkeit Dokument
1. Externe Phase

- Ermittlung des Informationsbedarfs der Benutzer
- Strukturierung dieser Informationen
Anforderungsdefinition
2. Konzeptionelle Phase

- Formale und strukturierte Beschreibung aller relevanten Objekte und deren Beziehungen untereinander
Semantisches Modell (Entity-Relationship-Model)
3. Logische Phase

- Überführung des ERM in Tabellen anhand der Abbildungsregeln in ein logisches Modell
- Überprüfung des logischen modells mit Hilfe der Normalisierung
- Festlegung der Integritätsbedingungen
Logisches/relationales Datenbankmodell
5. Physische Phase

- Erzeugung der Datenbank und der entsprechenden Tabllen
- Festlegung der Sichten und der jeweiligen Zugangsberechtigungen
- Erstellung der Sichten und Zugangsberechtigungen
- Optimierung der Datenbank: z.B. Erzeugen von Indices zur Beschleunigung des Ablaufes
Kommentiertes SQL-Skript

Die 1. und 2. Phase laufen unabhängig vom Datenbank Management System (DBMS) ab. Die 3. Phase hängt teilweise davon ab und die 4. Phase hängt vollständig von verwendeten DBMS ab.

  • Modell: zweckorienterte, vereinfachte und strukturierte Abbildung der Wirklichkeit
  • Daten: zum Zweck der Verarbeitung gebildete Informationen

Informationsstruktur ermitteln (Externe Phase)

In der externen Phl!lse wird die Informetlonsstruktur des Detonmodells ermittelt.

  • Top-down-Ansetz (globales Dntenmodell) bzw.
  • Bottom-up-Ansetz (anwendungsorientiertes Detenmodell)

Nennen Sie Möglichkeiten die Informationsstruktur des Autohauses Nettmanns zu ermitteln:

Ermittlung aufgrund von Realitätsbeobachtungen

  • die Objekttypen (Entitäten) “Schüler”, “Lehrer” und “Klassen”.
  • der Beziehungstyp “unterrichtet”.

Ermittlung aufgrund von Benutzersichtanalysen (Bottom UP)

  • Benutzersichten sind Formulare, Berichte … (“Klassenliste”, “Zeugnisausdruck”, …)

Ermittlung aufgrund von Datenbestandsanalysen

  • Integration bestehender Datenbestände (z.B. beim Wechsel des Schulverwaltungssytems)